Russland

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab dem 1. November 2010 sind für deutsche Staatsbürger aufgrund des Prinzips der Gegenseitigkeit die Veränderungen des Beantragungsverfahrens von einigen Arten von Visa eingeführt.

1. Für die Beantragung von Visa für Privat- oder Touristen- Reise werden bei der Antragstellung der Auszug von der Bankrechnung oder andere Garantien der Rückkehrwilligkeit in den Aufenthaltsstaat verlangt (Nachweis eines regelmäßigen Einkommens durch Arbeits- und Verdienstbescheinigung (im Original), Registrierung der eigenen Firma (Original mit einfacher Kopie), Nachweis von Wohneigentum usw.).
2. Für die Beantragung von Visa für Geschäftsreisen werden verlangt:
* (bei selbständig Erwerbstätigen) Vorlage und Kopie der Registrierung der eigenen Firma;
* (bei Angestellten oder Arbeitern) Bestätigung des Arbeitgebers über das Beschäftigungsverhältnis auf firmeneigenem Papier, aus dem sich die Position des Arbeitnehmers in der Firma, das monatliche Gehalt und die Entsendung zur Dienstreise nach Russland ergeben.

Ein Original-Reisepass (keine Passkopien, da das Visum in den Pass eingeklebt wird) oder ein Kinderausweis (unbedingt mit Lichtbild), falls das Kind nicht im Reisepass der Eltern eingetragen ist. Der Reisepass soll mindestens 6 Monate über das Ende der Reise hinaus gültig sein und mindestens eine freie Seite beinhalten.
Für Kinder, die nicht im Reisepass der Eltern eingetragen sind, wird eine Gebühr in 100%-iger Höhe des Visumspreises erhoben.
Achtung: Für mitreisende Kinder, die keinen eigenen Kinderausweis besitzen und älter als 4 Jahre sind, ist ein amtlich eingetragenes Lichtbild im Reisepass des Elternteils erforderlich, in dessen Visum das Kind eingetragen wird sowie ein entsprechender Vermerk im Visumantrag (Punkt 22).

Ein Visumantrag soll in der deutschen oder russischen Sprache mit Kugelschreiber in Blockschrift ausgefüllt oder mit Hilfe von PC und Drucker (oder mit Schreibmaschine) ausgedruckt werden. Alle Fragen des Visumantrages müssen richtig und vollständig beantwortet sein. Zum Ausdrucken des Visumantrages nutzen Sie bitte Adobe Reader Software. Der Visumantrag soll auf DIN A4 Blatt ausgedruckt werden ohne Mastabänderung. Die Benutzung von jeglichen Kopien (z.B. Faxkopien) des Visumantrages ist unzulässig.

drückunterschrift

Der Visumantrag soll unbedingt persönlich vom Antragsteller und nur im dafür vorgesehenen Feld unterschrieben werden (die untere Ecke des Visumantrages links).

Ein Passbild. Auf dem Visumantrag soll das Foto unbedingt mit Klebstoff und ausschließlich im dafür vorgesehenen Feld befestigt werden. Das Foto soll u.a. nicht früher als 6 Monate vor der Visumbeantragung gemacht werden. Um das Foto auf dem Visumantrag zu befestigen, dürfen Sie nicht Klammern, Heftklammern oder ähnliches nutzen. Die allgemeinen Forderungen zu den Fotos, die bei der Visumbeantragung eingereicht werden sollen, entsprechen vollkommen den gleichen Forderungen bei der Beantragung des deutschen biometrischen Reisepasses.

RICHTIG
 richtig
FALSCH
 falsch

Eine Versicherungskarte mit der Kopie der Versicherungspolice (Siehe Muster der Versicherungskarte).